Evang. - Luth. Kindergarten Hollerbusch
Evang. - Luth. Kindergarten              Hollerbusch

Sprache - Das Tor zur Welt

Sprachbildung und Förderung für Kinder mit Migrationshintergrund

Sprache ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel und bildet die Grundvoraussetzung für Integration.

Der Kindergarten „Hollerbusch“ hat sich dazu entschlossen in einem durchgängigen Altersmodell Sprachbildung und Förderung anzubieten. Das bedeutet, dass ein Kind mit einem Migrationshintergrund, von Anbeginn die Möglichkeit erhält Deutsch zu lernen bzw. seine Ausdrucks- und Verständigungsfähigkeiten in der Zweitsprache Deutsch zu verbessern. Chancengleichheit für seine Entwicklung, dass Erlangen von Bildung und eine gelungene Integration in die Gesellschaft kann so besser ermöglicht werden.

 

Einige Voraussetzungen sind jedoch von Vorteil:

  • Je differenzierter die eigene Muttersprache oder Erstsprache gelernt wird, desto besser wird auch der Ausdruck in der neuen Sprache werden. Das heißt konkret, dass ein Kind in seiner Muttersprache viel erzählen und sprechen darf, damit es dies ins Deutsche umsetzen kann.
  • Kinder, die ein Wertgefühl ihrer eigenen Sprache gegenüber erleben, sind auch neugierig auf Neues und Unbekanntes. Scheuen Sie sich also nicht, ihrem Kind Märchen und Geschichten aus Ihrer Heimat zu erzählen und mit ihm darüber zu sprechen. Vielleicht gibt es auch Bilderbücher, die Ihr Kind mitbringen kann. Je lieber Kinder mit Sprache umgehen, desto leichter fällt der Zweitspracherwerb.

 

Vorkurs Deutsch für Vorschulkinder:

Seit dem Schuljahr 2005/2006 ist eine Sprachförderung der Kinder im Vorschulalter im Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan gesetzlich verankert. Die Kindergärten und Grundschulen sind im letzten Kindergartenjahr gesetzlich dazu verpflichtet einen sogenannten „Vorkurs Deutsch“ anzubieten. Die Förderung findet dabei in den Schulen und den Kindergärten statt. In unserer Einrichtung ist hierfür eine Erzieherin verantwortlich, welche 2x wöchentlich für ca. 60 Minuten, in Kleingruppen den Vorkurs Deutsch durchführt. Wir haben uns dazu entschieden diese pädagogischen Angebote nach dem Konzept der „Kikus - Methode“ durchzuführen.

 

Sprachbildung für die Mittleren:

Zusätzlich bieten wir auch eine Sprachförderung für Kinder von 4 – 5 Jahren an.   Ein Mal wöchentlich gehen wir dazu in den Turnraum um mit Hilfe von Liedern, Reimen und Bewegungsspielen unser Deutsch zu erweitern und um mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein beim Sprechen zu entwickeln.

 

Sprachbildung für die Kleinsten:

Für den Sprach- und Wortschatzerwerb, sowie das Erlernen einer korrekten Grammatik bieten wir für die Jüngsten eine spielerische Sprachförderung in der Kleingruppe an. Einmal in der Woche treffen wir uns hierzu in der Turnhalle und erleben durch verschiedenste Methoden unterschiedliche Themengebiete. Im Spiel können sprachliche Wiederholungen eingeübt werden. Die Methoden reichen von Fingerspielen, Bilderbüchern, Bildkarten und Lieder bishin zu Puppen und Anschauungsmaterial uvm.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evang.-Luth. Kindergarten 'Hollerbusch'